Anfahrt Goslar, BürgerEnergie Harz eG

Anfahrt
  • Das Ziel unserer Energiegenossenschaft:>
    Das Ziel unserer Energiegenossenschaft:
    eine klima- und umweltfreundliche Energieversorgung und Mobilität in der Region Harz

Perspektiven für die Region

Chancen für die Region

Von Wind- und Solarparks, Blockheizkraftwerken, Wärme und Stromnetzen, Wasserrädern und Energiespeichern werden Bürger, Institutionen, Vereine, Unternehmen und die Kommunalhaushalte profitieren.

Aufträge für Bau- und Wartungsarbeiten können den lokalen Mittelstand stärken.

So kann auf der einen Seite Kapital in die Region fließen und auf der anderen Seite der Kapitalabfluss vermindert werden.

Je weniger Mittelstand, öffentliche Hand und Privathaushalte ausgeben müssen, um Strom, Wärme und Treibstoff einzukaufen, umso mehr Kapital bleibt in der Region.

Wo Erneuerbare Energien die Energiekosten senken, bleibt mehr Geld übrig für Investitionen. Stromgestehungskosten der PV-Anlagen lagen 2017 bei ca. 13 Cent, bei Windanlagen im Inland bei 6-8 Cent pro kW.

Damit der Gewinn aus erneuerbaren Energien der Region zu Gute kommt, gilt es möglichst viele Mittelständler und Anwohner als Miteigentümer und Mitinvestoren zu gewinnen.

Nur so wird sichergestellt, dass die Gewinne auch in der Region bleiben und Entscheidungen einvernehmlich getroffen werden. 

Wenn Haushalte einen Teil ihrer Ersparnisse in eine Energie-Infrastruktur investieren, seien es Windräder oder Solarzellen oder ein komplexes System mit Speicher und Netz, so befördert dies eine zukunftsfähige Entwicklung mit allgemeiner Teilhabe.

Dies trägt zur größeren allgemeinen Akzeptanz der zukunftsweisenden, direkten Technologie bei, die den Strom ohne Kraftwerkverluste vor Ort produziert.

Wir unterstützen den Masterplan für den Großraum Braunschweig

Um den Notwendigkeiten der Klimaschutzabkommen der EU, Deutschlands und Niedersachsens zu genügen, will der Großraum Braunschweig bis 2050 seine Treibhausgas-Emissionen um 95 % gegenüber 1990 senken und seinen Endenergieverbrauch im gleichen Zeitraum halbieren.

Der Regionalverband Großraum Braunschweig will mit dem Masterplan 100 % Klimaschutz die konzeptionelle Grundlage schaffen, dieses anspruchsvolle Ziel zu erreichen.

https://www.regionalverband-braunschweig.de/energie-und-klima/

Bereits 2013 hat der Regionalverband (damals: Zweckverband Großraum Braunschweig) das Regionale Energie und Klimaschutzkonzept(REnKCO2) für den Großraum Braunschweig erarbeitet, das nun mit dem Projekt Masterplan 100 % Klimaschutz fortgeführt wird.

https://www.regionalverband-braunschweig.de/renkco2/

https://www.regionalverband-braunschweig.de/klimaschutz/

 

Hierfür werden das Leitbild und die Ziele einer „klimaneutralen 100 %-Erneuerbare-Energie-Region Großraum Braunschweig im Jahr 2050“ aus REnKCO2 zu einem Leitbild mit dem Ziel „100 % Klimaschutz“ weiterentwickelt.

Der Masterplan soll sich vorrangig auf diejenigen Handlungsfelder konzentrieren, auf die der Regionalverband direkt Einfluss nehmen kann oder die im Rahmen einer regionalen Betrachtung angemessen und effizient bearbeitet werden können: Konkret handelt es sich dabei insbesondere um die Bereiche Verkehr/Mobilität, Regionalplanung/-entwicklung, interkommunale Kooperation, regionale Wirtschaft und erneuerbare Energien.

Als Grundlage für Entscheidungen der Bürger, in der Wirtschaft, in den Kommunen wurden aktuelle Daten zum derzeitigen Energieverbrauch und den Potentialen in den Regionen ermittelt und fortgeschrieben.

Unter folgendem Link sind Details zum Masterplan als PDF-Dokumente abrufbar:

Masterplan
Kurzfassung
Langfassung
Maßnahmen
Tabellen
Kommunale Datenblätter